„Younger, (thinner) YOU diet“ : Gott lehrt uns sich richtig zu ernähren und die Lebensqualität zurück zu gewinnen.

Heute möchte ich euch ein Buch empfehlen, das auf den ersten Blick nicht unbedingt in die Kategorie ‚geistlich‘ gehört, allerdings ein echter Bruner für Körper, Geist und Seele sein kann:
Es heißt „Younger, (thinner) YOU diet“ von Dr. Eric Braverman (Das Buch gibt es bisher nur in Englisch, es ist allerdings nicht teuer und auch mit rudimentären Englischkenntnissen verständlich.)
Ich gebe zu: Der Titel klingt wie „und noch ein Buch um Abzunehmen“.
Ich habe das Buch allerdings mehr wie eine Schatztruhe empfunden. Braverman öffnet den Blick für die Schätze, die Gottes Schöpfung bereithält, damit wir uns gesünder und wohler fühlen können.

Braverman ist gläubiger Christ, ich bin durch ein Interview mit ihm und Sid Roth auf ihn aufmerksam geworden. Als Mediziner hat er sich jahrelang mit Gehirnforschung auseinandergesetzt und herausgefunden, dass üble Essgewohnheiten, Stimmungsschwankungen und Übergewicht in vielen Fällen davon abhängen, dass unsere Ernährung uns nicht das gibt, was wir brauchen.

Die Sendung mit Sid Roth auf Englisch können Sie hier anschauen:

Anhand eines Tests im Buch kann man genauer herausfinden, woran es mangelt. Dementsprechend gibt Braverman für unterschiedliche Typen und Bedürfnisse Tipps den Körper auf natürliche Weise zu ‚boosten‘, z.B. durch das Trinken von Tee, die Verwendung von Gewürzen (die erstaunliche Wirkungen erzielen können) und das Umstellen von junk food auf Essen, das wirklich satt und glücklich macht. Motto: Statt Hungern, satt und glücklich essen (und zwar mit gutem Essen)!

Seine Top Ten-Liste um sich gesund zu essen:

1. Werte jede Mahlzeit durch Gewürze auf.
2. Trinke zu jeder Mahlzeit Tee (grün, schwarz oder Roibush-Tee).
3. Esse täglich Joghurt.
4. Wähle Proteinquellen sorgsam aus.
5. Entscheide dich für nährstoffreiche und füllende Nahrungsmittel.
6. Esse ballaststoffreiche Nahrungsmittel.
7. Trinke Wasser über den ganzen Tag verteilt.
8. Gestalte jede Mahlzeit farbenfroh.
9. Esse Früchte und Gemüse roh und gekocht.
10. Jede Mahlzeit sollte aus (mindestens) drei Nahrungsmitteln bestehen.

Wir lesen total gerne solche Bücher, weil sie Chancen aufzeigen, sein Leben gesünder und nachhaltiger zu gestalten. Es ist auch eine Form von „sich selbst lieben“, wenn man seinen Körper nicht fahrlässig ‚verrotten‘ lässt, genauso wie es eine Form von Nächstenliebe ist, fair gehandelte Produkte zu kaufen.

„Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? Ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leib.“ 1. Kor. 6, 19f

 

Quelle hier