„Jesus hat Sie lieb“: Telefonist verliert Job.

Hamm (dpa) – Das Landesarbeitsgericht in Hamm hat die fristlose Kündigung eines tief gläubigen Callcenter-Agenten bestätigt.

Der Versandhandel QVC hat den Bochumer vor die Tür gesetzt, weil er sich von Kunden am Telefon mit den Worten „Jesus hat Sie lieb“ verabschiedete.

In erster Instanz hatte das Arbeitsgericht Bochum der Klage des Angestellten stattgegeben. Die Glaubens- und Bekenntnisfreiheit des Mannes wiege schwerer als die unternehmerische Freiheit des Callcenter-Betreibers.

In erster Instanz wurde die Kündigung aufgehoben, der Arbeitgeber ging in Berufung und gewann jetzt den Folgeprozess.

Quelle:  http://web.de/magazine

Gesellschaft

Comments are closed.