Ein Doku-Film „der dritte Tag“ – Fakten, Thesen und Argumente zur Auferstehung Jesu

Der dritte Tag - Fakten, Thesen und Argumente zur Auferstehung Jesu Ein Dokumentarfilm für Denker, Zweifler und Skeptiker.
Vor 2000 Jahren wird ein Mann gefoltert, verhört und zum Tod verurteilt. Sein Name: Jesus von Nazaret. Dieses Ereignis sollte in die Geschichte eingehen. Nach seinem Tod am Kreuz wird er in einem Gartengrab beerdigt — verschlossen mit einem Rollstein und bewacht von römischen Soldaten.

Augenzeugen berichten, dass sie drei Tage später das Grab leer vorfanden und diesem Jesus in Jerusalem wieder begegneten. Eine Halluzination? Träumten sie? Oder schufen sie eine Legende, um die junge Bewegung der Jesus-Jünger am Leben zu erhalten? Oder war am Ende Jesus gar nur scheintot?

Der Dokumentarfilm geht den Indizien und Erklärungsversuchen auf den Grund und setzt sich mit der Frage auseinander, wie glaubwürdig die Augenzeugen sind, die über das Leben, den Tod und die Auferstehung des Jesus von Nazaret berichten.

Experten im Film
Dr. Guido Baltes, Marburg; Dr. David Bivin, Jerusalem; Dr. Randall Buth, Jerusalem; Dr. Stephen Pfann, Jerusalem; Claire Pfann, Jerusalem; Dr. Ray Pritz, Jerusalem; Dr. Halvor Ronning, Jerusalem; Dr. Jürgen Spiess, Marburg; Dr. Roland Werner, Marburg; Hannah Cross, Jerusalem.

Wer ist Gott

Comments are closed.