Archäologie der Nephilimen. Teil 2. Das Buch Henoch.

“Und Feindschaft soll herrschen zwischen dir und der Frau, zwischen deinen Nachkommen und den ihren.” Genesis 3:15

Im ersten Teil erzählten wir über die Gottes Söhne, so wurden in der Bibel Genesis 6 die gefallenen Engel genannt. Die Skeptiker stellen bestimmt nun die Frage, ob wir mit dieser Behauptung wohl richtig liegen.

Wir erinnern uns, dass die 1. Kirche, deren Meinung genügend Autorität hatte, die Söhne Gottes in Genesis 6:2 genau als Engel Gottes gesehen hat. Aber woher stammt diese Information? Die Antwort ist eindeutig: Aus dem Buch Henoch. Aus diesem Buch nahmen Petrus und Judas Informationen über die Bestrafung der Engel. Das Buch Henoch berichtet auch, welche Engeln in die Dunkelheit geraten und dort gefesselt sind:
Gehe, sage den Wächtern des Himmels, welche dich gesendet haben, für sie zu bitten: Ihr sollet bitten für Menschen und nicht Menschen für euch.
Warum habt ihr verlassen den hohen und heiligen Himmel, welcher ewiglich dauert, und habt gelegen bei Weibern, euch befleckt mit den Töchtern der Menschen, euch Weiber genommen, gehandelt wie die Söhne der Erde, und gezeugt eine gottlose Nachkommenschaft?… (Henoch 15:1)

…Dies sind die von den Sternen, welche den Befehl des höchsten Gottes übertreten haben und hier gebunden sind, bis die unendliche Anzahl der Tage ihrer Strafe vollendet ist…(Henoch 21:3)“

Das Buch Henoch ist nicht in der Heiligen Schrift enthalten. Aber dieses Buch wird in der Bibel zitiert (sieh Judas 1:14; oder 2. Petrus 2:4,5 )und es stellt auch die Informationen über die gefangenen Engel zur Verfügung. Das Buch erklärt viele wichtige Details. Diese Quelle kann man als gültig und wahr anerkennen.

Und was steht in diesem nicht in Kanon enthaltenen Buch geschrieben? Interessanterweise über die gleichen Ereignisse wie in Genesis 6. Henoch berichtet über die Engel der Wächter, die von Gott berufen wurden, Menschen zu helfen, stattdessen entschieden sie sich für Zusammenlebens mit menschlichen Frauen.

Natürlich enthält das Buch Henoch offensichtliche Ungenauigkeiten. Zum Beispiel die Zahl der Lebensjahre von Henoch oder die Tatsache, dass Adam Noah gesegnet hat, obwohl die Bibel sagt, dass Adam vor der Geburt von Noah starb. Allerdings sollte dieses alte Manuskript für uns in gleicher Weise wie die biblischen Autoren interessant sein.

Auf Informationen aus dem Buch von Enoch beziehen sich die Kirchenväter Tertullian, Origenes und andere. Später ging das Buch verloren, erst im 18. Jahrhundert wurde es plötzlich in den Kanon der äthiopischen Bibel entdeckt.

Die Angriffe der Skeptiker, dass die Äthiopier alles inszenierten, sind grundlos. Im Jahr 1947 war ein Beduine -Junge Ed-Din in den Höhlen von Qumran unterwegs, da er nach der fehlenden Ziege suchte, dort fand er Krüge mit biblischen Schriftrollen. Sie wurden aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. datiert. Unter den vielen Handschriften war auch – richtig – das Buch Henoch.

Die Tatsache der Sünde von Engeln bestätigte der Prophet Rogelio Mills. Er wurde von Gott in die Hölle genommen. Über das Gesehene berichtet er in seinem Zeugnis. Hier ein kleiner Auszug:

Gott sagte: „Wir kamen in den Tartarus, einen dunklen Teil der Hölle. Hier sind die Engel in Haft genommen, von denen Judas sagt in meinem heiligen Buch. „Wir näherten uns dem rostigen Eisentür und gingen durch sie. Auf beiden Seiten der Tür sah ich Hunderte von Gefängniszellen.
Gott sagte: „Sieh, höre und lerne. Gefallene Engel, die ihre Würde verloren, sind in diesem Gefängnis, in Ketten, in der Finsternis. Petrus und Judas schrieben über das Gefängnis der Finsternis. “ Gott ging zu einer der Gefängniszellen, und ich sah, dass in einer Gefängniszelle jemand wie ein weißer Mann mit braunen Haaren und braunen Augen stand. Er sah wie 20-jähriger, aber seine Größe lag bei 2,5 Meter oder mehr, er sah glatt rasiert und sein Gesicht war sehr traurig.
Dann sah ich einen anderen Mann, der die gleiche Höhe war und sah das gleiche, aber sein Haar war blond. Sie wurden in einer Gefängniszelle. Die Hände und Füße waren von massiver schwarzer Kette gefesselt. Plötzlich fingen sie an zu reden und sagten:
„Herr, allmächtiger Gott, wir wussten, dass Ihr kommen würdet! Ist die Zeit unserer Gefangenschaft endlich zu Ende? Werden wir aus unseren Gefängnissen, aus dieser Finsternis entlassen werden? “

Dann begannen die Beiden Gott Lob zu singen: „Herr, allmächtiger Gott, Halleluja, er ist der Gerechte!“
Ich erkannte, dass diese beiden Männer Engel waren. Sie fielen auf die Knie mit den Händen und sangen weiterhin das Lob dem Herrn. Dann sagte Gott zu den Engeln zu schweigen und setzte fort. Er erzählte ihnen von den ihnen zugewiesenen Aufgaben, die Er gegeben hat. Im Gespräch mit zwei Engeln, sagte Er, dass sie ihre Pflichten nicht nachgegangen sind, stattdessen heirateten sie die Töchtern der Menschen und begangen sexuelle Handlungen und Unzucht mit Frauen der Erde. Er hörte für einen Moment auf zu reden, und Seine Augen füllten sich mit Tränen. Dann sagte Er zu ihnen:
„Ich sah euch beide, wie meine Söhne. Ihr wart meine Knechte auf der Erde. Ich habe euch erschaffen, um die Angelegenheiten der Menschheit zu überwachen, und ihr habt mir versprochen, das zu tun. Ihr habt eure Gelübde zum Himmel verletzt, so dass Ihr Wesen, Ihre engelhafte Tugend, so wie Ich euch erschuf, verloren ging. Sünde und Lüsternheit sind in euren Herzen gebildet. Ihr habt in euren Herzen gesagt: „Wir werden unsere Bestimmung ablegen und heiraten die irdischen Frauen.“

Und Gott wandte sich zu mir und sagte:
„Das sind die Engel, von denen ich zu Mose, Petrus und Judas gesagt habe, aufzuschreiben. Sie werden aus dem Gefängnis am Tag des Jüngsten Gerichts entlassen, um das ewige Strafe für ihre Sünden zu bekommen. „

Archäologie und die Bibel

Comments are closed.